Warum Pauschalreisen besser sind als ihr Ruf

Atmosphere Kanifushi Maldives Malediven Urlaub - Reiseblog ferntastisch

Pauschalreisen haben es gerade unter jungen Reisenden nicht gerade leicht. Sie werden oft als überteuert abgestempelt, angeblich würde man bei Pauschalreisen nichts vom Land sehen, und würde den Urlaub damit verbringen, sich mit sonnenverbrannten Touristen um das Buffet zu schlagen. Wie so oft steckt in den meisten Vorurteilen und Klischees aber nur wenig Wahrheit. Als bekennender Fan von Pauschalreisen räume ich deshalb mit einigen dieser Unwahrheiten auf.Atmosphere Kanifushi Maldives Malediven Urlaub - Reiseblog ferntastisch

Vorurteil: Pauschalreisen sind überteuert.

Wahrheit: Vor fast jeder Reise, die wir in den letzten Jahren unternommen haben, habe ich im Vorfeld die Preise von einer selbst zusammengestellten Reise und einer Pauschalreise verglichen. Häufig habe ich hierbei festgestellt, dass das Pauschalangebot tatsächlich günstiger war als die selbstzusammengestellte Reise. Besonders oft ist das der Fall, wenn man eine Reise zu einem beliebten Ziel buchen möchte.

Vorurteil: Bei Pauschalreisen kann man nur überfüllte Bettenburgen buchen.

Wahrheit: Wer sich einmal die Mühe macht, und sich durch die Angebote eines Pauschalanbieters klickt, wird schnell feststellen, dass von der riesigen All-inclusive-Anlage mit tausenden Betten über das superexklusive Luxusresort und das Yoga-Ayurveda-Hotel bis hin zum Apartment so ziemlich alles dabei ist. Wer pauschal verreist, hat also nicht nur die Wahl zwischen überfüllten Bettenburgen, sondern kann auch problemlos kleine, sehr individuelle Unterkünfte mit viel Privatsphäre buchen. Auch muss man sich, wenn man das nicht möchte, mit keinen anderen Urlaubern um das Buffet prügeln, sondern man kann auch Unterkünfte mit kleinen Restaurants, À-la-carte-Essen oder ganz ohne Verpflegung buchen.

Vorurteil: Pauschalreisen gibt es nur zu gängigen Urlaubszielen.

Wahrheit: Wenn man Ziele wie den Senegal, Nepal, Madagaskar, Bonaire oder Laos zu den gängigen Urlaubszielen zählt, dann ist dieses Vorurteil vielleicht wahr. Denn genau diese Ziele findet man, wenn man sich bei Pauschalanbietern wie DER.COM mal umguckt. Neben beliebten Urlaubsländern wie Spanien, Griechenland und Kuba entdeckt man in der Angebotsliste auch unzählige Exoten, von denen man den Großteil wahrscheinlich noch nie zuvor als potenzielles Reiseziel in Erwägung gezogen hatte. Centara Ceysands Bentota Sri Lanka - Reiseblog ferntastisch

Vorurteil: Bei Pauschalreisen sieht man nichts vom Land.

Wahrheit: Bei keiner Pauschalreise, die ich bisher unternommen habe, lag ich tagelang tatenlos im Hotel und habe mich rund um die Uhr am Buffet bedient.  Warum viele das vermuten, bloß weil man Flug, Hotel und Transfer über ein und denselben Anbieter anstatt individuell gebucht hat, habe ich noch nie verstanden. Nur weil man pauschal gebucht hat, bedeutet das nicht, dass man sich keinen Mietwagen nehmen, keine Ausflüge zu spannenden Orten unternehmen, und keine Restaurants und Bars außerhalb des Hotels besuchen kann. Auch bei Pauschalreisen habe ich – wie auch beinahe jeder andere Pauschalreisende, den ich kenne – stets den Großteil des Urlaubs außerhalb der Hotelanlage verbracht.

Vorurteil: Wenn man Pauschalreisen bucht, muss man Kompromisse eingehen.

Wahrheit: Mittlerweile sind die Angebote der Pauschalreiseanbieter so vielfältig, dass meistens die einzigen Kompromisse, die man eingehen muss, zwischen einem selbst und den verfügbaren Urlaubstagen bzw. dem Geldbeutel bestehen. Reisen zu allen Zielen sind ganzjährig verfügbar, die Auswahl an Flughäfen, Zielen und Unterkünften ist riesig, die Reisedauer kann man wählen, wie man möchte, und Komponenten wie Verpflegung und Mietwagen kann man buchen, wie man möchte. Dank der unzähligen Suchparameter, die man bei den Anbietern anpassen kann, werden die Reisen auch genau nach den persönlichen Vorlieben gefiltert, und man kann hier alle erdenklichen Varianten ausprobieren. Selbst Rundreisen kann man pauschal buchen.

Vorurteil: Pauschalreisen buchen nur unerfahrene Reisende und alte Leute.

Wahrheit: Viele meiner Freunde, Bekannten und Verwandten, die nicht nur jung sondern auch sehr reiseerfahren sind, buchen gerne pauschal. Manche tun es immer, andere ab und zu. Und nein, diese Menschen haben keine Vorliebe für All-inclusive-Anlagen am Ballermann. Die Gründe, warum Reisende pauschal buchen, sind vielfältig: Manche vergleichen Preise, und entscheiden sich für die günstigste Variante, andere möchten nicht den Aufwand für die individuelle Buchung der Reisekomponenten betreiben, wieder andere fühlen sich einfach sicherer dabei, ihren Urlaub über einen einzelnen Anbieter zu buchen. Falls es nämlich doch mal zu Problemen kommt, muss man sich dann nicht mit mehreren Unternehmen auseinandersetzen, sondern hat einen einzigen Ansprechpartner.Atmosphere Kanifushi Maldives Malediven Urlaub - Reiseblog ferntastisch

Für mich sind Pauschalreisen nach wie vor interessant, und ich kann beim besten Willen nicht verstehen, warum viele ihnen so feindselig gegenüberstehen. Es gibt schließlich Schlimmeres, als alle Reisebausteine über ein und denselben Anbieter gebucht zu haben.  Auch sagt die Art und Weise der Reisebuchung nichts darüber aus, wie man seine Tage im Land verbringen und nutzen wird. Häufig lohnt es sich, Dingen einfach mal eine Chance zu geben, bevor man sie kategorisch ablehnt.auf einsame Insel mitnehmen - Reiseblog ferntastisch

Dieser Artikel wurde gesponsert von DER Touristik. Die Idee zum Text sowie die Inhalte stammen wie immer von mir. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Werdet Facebook-Fan von ferntastisch.de!schliessen
oeffnen