Unser größter Reisetraum wird wahr

Französisch-Polynesien Cook Islands Neuseeland Reisen mit Baby

Bereits Monate und Jahre träume ich davon, diesen Artikel zu schreiben und zu veröffentlichen. Denn ein Beitrag mit diesem Titel kann nur eine Sache bedeuten: Eine Reise zu einem ganz besonderen Reiseziel steht an. Zu dem einen Reiseziel, von dem wir schon seit Jahren schwärmen und träumen, von dem wir uns immer wieder Bilder angucken und uns dabei ausmalen, wie es wohl wäre, selbst dort zu sein. Jetzt ist es soweit: Wir erfüllen uns zu dritt als Familie unseren allergrößten Reisetraum – und den zweitgrößten gleich mit dazu. Französisch-Polynesien Cook Islands Neuseeland Reisen mit Baby

In wenigen Tagen werden wir in einen Flieger steigen, der uns nach Peking bringt. Zwar handelt es sich hierbei nur um einen Zwischenstopp auf einer langen Reise, doch wir werden uns einen unserer – insbesondere meiner – Träume erfüllen, und die Chinesische Mauer besuchen. Nach fast 24 Stunden in Peking geht es weiter nach Auckland. Ein paar Tage werden wir auf der Hin- und Rücktour auch in und um Auckland verbringen, aber auch diese Stadt ist noch nicht die Endstation dieser Reise. Es geht nämlich zunächst von Auckland aus bald weiter: Wir fliegen in die Südsee. Eines unserer Hauptziele während der Reise sind die Cook Islands. Wir freuen uns so auf diese Inseln, aber bevor es dorthin geht, besuchen wir noch ein anderes Südsee-Paradies. Wer sich im Pazifikraum etwas auskennt, und weiß, von welchem Reiseziel ich schon lange immer wieder schwärme und träume, der ahnt es jetzt vielleicht schon: Die Cook Islands sind nicht allzu weit entfernt von einer Inselgruppe, deren Einwohner Bürger der Europäischen Union sind. Den Spannungsbogen habe ich mittlerweile wohl schon etwas überreizt, aber ich wollte das Schreiben dieses einen Satzes einfach noch etwas hinauszögern, weil ich mich so darauf freue: Wir reisen nach Französisch-Polynesien. Französisch-Polynesien Cook Islands Neuseeland Reisen mit Baby

In mir herrscht momentan eine nervenaufreibende Mischung zwischen Nervosität, Ungläubigkeit und unendlicher Vorfreude, und ich kann es nicht erwarten, bis wir drei endlich im Flugzeug sitzen und diese ganz besondere Reise starten. Ich bin so unendlich froh und dankbar, dass wir diese besonderen Orte schon so bald kennenlernen dürfen, und sauge jede Information auf, die ich über Französisch-Polynesien und die Cook Islands finden kann. Möglich macht die reiseintensiven letzten und kommenden Wochen übrigens die Elternzeit meines Mannes. Seit dem ersten Geburtstag unserer Tochter ist er für über zwei Monate durchgehend bei uns, und so wie wir es uns immer gewünscht hatten, nutzen wir diese besondere Zeit zum Reisen. Vor Jahren hatten wir mal den Plan, die gemeinsame Elternzeit auf Hawaii zu verbringen. Nun haben wir uns aber dafür entschieden, neue Orte kennenzulernen. Das heißt nicht, dass wir nicht auch schon wieder von der nächsten Hawaii-Reise träumen. Die Fotos in diesem Artikel sind übrigens allesamt bei unserem letzten Malediven-Trip entstanden. Noch so ein Reiseziel, von dem wir nicht genug bekommen können. Französisch-Polynesien Cook Islands Neuseeland Reisen mit Baby

1 Kommentar

  1. Christian

    Viiieeeeeeelllllll Spaß!!!
    Ist ja der Hammer 🙂
    Ihr macht das soooo richtig!
    Einfacher als jetzt ist es ja mit Kind fast nicht. Eure Süsse schläft und ihr umkreist den Erdball.
    Schöne Zeit Euch und Grüsse aus der Toskana

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Werdet Facebook-Fan von ferntastisch.de!schliessen
oeffnen