Mauritius: Traumurlaub im Traumhotel

Belle Mare Mauritius

Ile aux Cerfs MauritiusIm Mai verbrachten wir acht wunderschöne Tage auf Mauritius. Die Insel ist ein echtes Traumreiseziel für alle, die sich nach Ruhe, Natur und Luxus sehnen, und das Publikum ist sehr gemischt. Viele frischverheiratete Paare wählen Mauritius für ihre Flitterwochen. Solltet Ihr selbst zufällig gerade auf der Suche nach einem Flitterwochenziel sein, guckt Euch dieses unbedingt näher an. Der Staat im Indischen Ozean ist wie gemacht für romantische Strandspaziergänge, Bootstouren und Candle-Light-Dinner im Mondschein. Aber auch viele Familien und Alleinreisende zieht es nach Mauritius. Kein Wunder, all die schönen Dinge kann man auch erleben, wenn man nicht gerade frisch verliebt ist.

The Residence Mauritius

Vielen Reisenden reichen für einen gelungenen Urlaub atemberaubende Landschaften. Zu diesen Reisenden gehöre ich eindeutig nicht. Deshalb hat für mich entschieden zum Erfolg unseres Urlaubs beigetragen, dass wir ihn im The Residence Mauritius verbringen durften. Dieses Hotel ist eine Offenbarung.

The Residence MauritiusDas The Residence gehört in jedem Fall zu den exklusivsten Hotels, in denen wir jemals übernachten durften. Die Ankunft in diesem eleganten, stilvollen Resort war wie das Eintauchen in eine Fantasiewelt. Alles war so perfekt bis ins kleinste Detail, so übertrieben schön, so einladend. Die vergleichsweise wenigen Zimmer des Hotels verteilen sich auf eine riesengroße Resortfläche und mehrere Gebäude, die sich entlang des Wassers erstrecken.

Vom Moment unserer Ankunft an wurde uns das Gefühl gegeben, die wichtigsten und besondersten Gäste des Hotels zu sein. Selbstverständlich waren wir das nicht. Trotzdem fühlte es sich gut an. Ab dem Zeitpunkt, an dem wir das The Residence betraten, wurden wir umsorgt, mit Aufmerksamkeiten bedacht und von vielen mit Namen begrüßt. Bevor uns einfiel, dass wir irgendetwas brauchen könnten, war schon jemand da, der uns genau das anbot. Trotz allem ist den Angestellten das Kunststück gelungen, niemals aufdringlich zu sein, und auch die Gesamtatmosphäre des Hotels war sehr locker und ungezwungen.

The Residence MauritiusSelbst strenge Anti-Romantiker und -Romantikerinnen wie ich kommen in diesem Resort in Flitterwochenstimmung. Ihr könnt Euch wehren wie Ihr wollt, Ihr werdet nicht dagegen ankommen. Ich spreche nicht von kitschiger, puderrosa Pseudoromantik, von denen typische The Residence Mauritius Hochzeit FlitterwochenHoneymoon-Hotels oft viel zu viel haben. Nein, wenn ich Flitterwochenstimmung sage, meine ich Ruhe, Entspannung und Einsamkeit (oder Zweisamkeit). Ein Hotel kann für mich noch so viele Flitterwochenarrangements, Dinner am Strand, Champagnerfrühstücke im Bett und Partnermassagen im Angebot haben – wenn ich mir den Quadratmeter Strand mit einem anderen Paar teilen muss, der Pool so voll ist, dass ich aufpassen muss nicht den falschen Mann zu umarmen, und wenn ich mich beim Abendessen mit hunderten anderen Gästen um das Buffet prügeln muss und der Nachbartisch so nah ist, dass mir im Zehn-Minuten-Takt die benachbarte Stuhllehne in The Residence Mauritiusden Rücken gerammt wird, dann kommt bei mir keine Flitterwochenstimmung auf.

Das The Residence ist so weitläufig, dass wir uns zeitweise gefühlt haben, als wären wir die einzigen Gäste. Von den 163 Zimmern war schätzungsweise die Hälfte belegt. Ich kann mich hier auch täuschen, aber die Ruhe und Einsamkeit haben uns das Gefühl gegeben, zwei der sehr wenigen Gäste des Hotels zu sein. Am Strand lagen wir oft alleine, den Pool hatten wir auch oft für uns, und unser Zimmer lag ganz außen und so ruhig, dass wir wirklich nichts außer Vogelgezwitscher und Wellenrauschen hören konnten. Wir hatten einen Colonial Ocean Front Room – laut Aussagen einiger Hotelangestellten einen der schönsten von der Sorte – und die Aussicht hat uns jeden Tag aufs Neue umgehauen.

The Plantation The Residence MauritiusGenau deshalb ist das Hotel aber auch für Alleinreisende und Familien so ideal. Um die Ruhe, Weitläufigkeit und das fantastische Essen genießen zu können, muss man kein Flitterpaar sein. Das The Residence drängt niemandem Romantik auf. Nein, es bietet jedem Gast das, was er sich unter einem perfekten Urlaub vorstellt. Spa-Behandlungen? Kein Problem. Sport und Action? Das kostenlose Angebot ist riesig. Cocktails bis zum Abwinken? Gerne. Erstklassiges Essen? Natürlich – Ihr könnt wählen zwischen à la carte und einem fantastischen, stilvollen Buffet.

The Residence Mauritius

Postkartenmotive und nur wenige ins Bild laufende Touristen

Auch das schönste Hotel kann nur so toll sein wie seine Umgebung. Und da schüttelt das The Residence Mauritius ein echtes Ass aus dem Ärmel: Belle Mare – mehrfach gekürt zum schönsten Strand der Insel. Kein Wunder, denn er ist fast zu schön um wahr zu sein. Das Resort liegt direkt am hellblauen, kristallklaren, flachen, sehr ruhigen Meer und man kann kilometerweit am weißen Sandstrand entlang spazieren. Da im Mai Nebensaison ist, waren wir manchmal ganz alleine am Strand. Es war traumhaft.

Belle Mare MauritiusBelle Mare liegt im Osten der Insel. Hier haben sich nur einige wenige Luxushotels angesiedelt. Ähnliches gilt für den Süden der Insel, allerdings ist hier das Wasser nicht flach und ruhig, aber dank der hohen Wellen ideal für Surfer. Der Norden und Westen sind durchschnittlich etwas trockener und wärmer.

Unbedingt empfehlen kann ich Euch eine Bootstour in den frühen Morgenstunden. Hier könnt Ihr Delfine, und mit etwas Glück und einem unempfindlichen Magen sogar Wale sehen. Wir haben unsere Bootstour morgens in der Bucht von Tamarin im Westen von Mauritius gestartet. In der Bucht übernachten die Delfine (süße Vorstellung) und brechen dann morgens nach dem Aufwachen in tiefere Gewässer auf.

Westküste MauritiusMan kann auch ein schnelleres Boot nehmen und noch weiter hinaus aufs Meer fahren, um dort nach Walen Ausschau zu halten. Wir hatten diesmal leider kein Glück, und die Speedbootfahrt über hohe Wellen ist eine Herausforderung für den Magen und die Wirbelsäule, aber ich würde es trotzdem immer wieder versuchen. In der Karibik durften wir im Januar Wale sehen, und es ist ein Erlebnis, das man nie wieder vergisst.

Bucht von Tamarin MauritiusBeeindruckend ist auch ein Besuch auf der vorgelagerten Insel Ile aux Cerfs an der Ostküste. Vom Le Touessrok Resort legen tagsüber ständig Boote zu der kleinen Insel ab. An dieser Stelle warne ich Euch, dass es sich bei der Ile aux Cerfs um ein typisches Touristenziel handelt. Ihr werdet dort also nicht allein sein. Trotzdem rate ich Euch, den Ausflug zu machen. Das Inselchen ist einfach schön. Klar, sonst würden es ja nicht täglich so viele Touristen besuchen.

Ich stehe dazu – ich mag typische Touristenziele. Die Orte sind in der Regel nicht umsonst so beliebt. Und sind wir mal ehrlich – ich bin nunmal auch eine Touristin und deshalb verspüre ich keinerlei Bedürfnis, mich ständig von anderen Touristen durch die Wahl meiner Ausflugsziele abheben zu müssen. Und selbst auf einer so vielbesuchten Insel wie der Ile aux Cerfs findet man menschenleere Strände. Man muss nur ein paar Meter gehen.

Ile aux Cerfs Mauritius

Die Insel und das Hotel laden zum Wiederkommen ein

The Residence MauritiusDas The Residence hat etwas geschafft, das Hotels normal eher selten gelingt: Wenn wir abends zum Hotel zurückgekehrt sind, hatten wir das Gefühl, nach Hause zu kommen. Unter anderem deshalb stehen seit unserem Aufenthalt dort zwei neue Ziele auf meiner persönlichen Traumhotelliste: The Residence Maldives und The Residence Zanzibar. So wie ich mich kenne, werde ich keine innere Ruhe finden, bis ich dort war.

Der Schriftsteller Mark Twain sagte folgenden berühmten Satz über Mauritius: „Zuerst wurde Mau­ri­tius geschaf­fen, dann das Para­dies. Aber das Para­dies war nur eine Kopie von Mauritius.“ Auf Mauritius war ich schon, im Paradies noch nicht. Aber ich könnte mir vorstellen, dass er recht hat.

Westküste MauritiusThe Residence MauritiusThe Residence MauritiusWestküste MauritiusThe Residence MauritiusBelle Mare Mauritius

1 Kommentar

  1. Ines & Alia

    Das klingt wirklich traumhaft! Das Hotel muss ja wirklich einen Besuch wert sein.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Werdet Facebook-Fan von ferntastisch.de!schliessen
oeffnen