Langstreckenflug mit Kind und Scoot: Eure Fragen, meine Antworten

Scoot Direktflug Berlin Singapur Dreamliner

Wir hatten im August und September das Glück, die neue Langstreckenverbindung der Airline Scoot von Berlin nach Singapur und zurück testen zu dürfen. Diese neue und günstige Möglichkeit des Low-Cost-Carriers, von Deutschland aus direkt und ohne Zwischenstopp in die südostasiatische Metropole zu kommen, hat im Sommer viel Aufmerksamkeit auf sich gezogen. Die Preise sind vergleichsweise sehr niedrig, und besonders die Weiterverbindung nach Australien reizt viele Reisende. Australien entwickelt sich momentan zu einem Trendziel für mehrwöchige Elternzeitreisen, und natürlich interessieren sich Eltern mit kleinen Kindern dafür, wie sich ein so langer Flug mit den Zwergen bewältigen lässt. Dabei gehen einem als Mama oder Papa meistens unzählige Fragen im Kopf herum, und viele davon habt Ihr mir in den letzten Wochen geschickt. Deshalb versuche ich nun etwas Licht ins Dunkel zu bringen, und beantworte Euch viele Fragen, die Familien rund um die Langstrecke von Scoot beschäftigen. [Zum Testen der Flüge wurden wir von Scoot eingeladen, was nichts daran ändert, dass in diesem Artikel meine persönlichen Erfahrungen wiedergegeben werden.] Fliegen mit Kind Scoot Langstrecke

Darf man den Kinderautositz oder Kinderwagen bei Scoot als Gepäck aufgeben?

Ja. Alle Arten von Kinderwagen (auch mehrteilige) und Kindersitze dürfen bei Scoot als Gepäck aufgegeben werden, und zwar kostenlos und unabhängig davon, ob man für den Flug Gepäck dazu gebucht hat oder nur mit Handgepäck reist. Die Kinderwagen und Sitze zählen auch nicht zum erlaubten Gesamtgewicht für das Gepäck, sondern werden unabhängig hiervon behandelt. Kleine, faltbare Buggys dürfen sogar mit an Bord genommen werden, und auch hier zählt das Gewicht des Buggys nicht zur zulässigen Handgepäckmenge. Sogar Autositze dürfen unter bestimmten Umständen mit an Bord genommen werden (siehe weiter unten).

Kann ich Babygläschen oder Milch mit an Bord nehmen?

Ja. Nahrung für Babys und Kleinkinder, also Gläschen, Milch, Wasser etc. darf mit an Bord genommen werden. Heißes Wasser zum Anrühren von Pulvernahrung kann man außerdem im Flugzeug von der Crew bekommen. Aus hygienischen Gründen ist es jedoch nicht möglich, dass Babynahrung durch die Crew erhitzt oder kühl gelagert wird.

Wie ist der Sitzabstand?

Überraschend gut und bequem. Die Langstrecke von Berlin nach Singapur und zurück wird mit Scoots neuen Dreamlinern – auch bekannt als Boeing 787 – bedient. Der Sitzabstand ist komfortabel und größer als bei vielen anderen Airlines, die Sitze sind bequem, und die übergroßen Fenster, die sich per Knopfdruck in verschiedenen Stufen verdunkeln lassen, sorgen für einen schönen Ausblick und Abwechslung bei den Kleinen.

Gibt es Wickelmöglichkeiten in den Fliegern?

Ja. In jeder Maschine gibt es einen oder mehrere Toiletten mit Wickeltisch.

Gibt es bei Scoot Baby-Bassinets?

Nein. Scoot bietet keine Baby-Bassinets an. Uns persönlich hat das nicht gestört, da unsere Tochter zum Zeitpunkt der Flüge sowieso schon zu groß dafür gewesen wäre, und da sie außerdem auch bei keinem ihrer Flüge zuvor in einem lag. Niemals hätte sie in einem Baby-Bassinet ruhig geschlafen, und auch ich hätte mich als Mama während eines Fluges nicht entspannen können, wenn mein kleines Baby so offen und irgendwie schutzlos darin gelegen hätte. Viel zu groß wäre meine Angst gewesen, dass eine Turbulenz sie herausschleudert, dass sie sich aufrichtet, während ich schlafe und dann hinausfällt, oder irgendeiner der Toilettengänger (die Baby-Bassinets hängen nämlich meistens in der Sitzreihe hinter den mittleren Toiletten) etwas auf sie fallen lässt. Außerdem sahen diese zwei Haken in der Flugzeugwand für mich nie sonderlich stabil aus. Ihr merkt schon, im Bezug auf mein Kind bin ich manchmal etwas paranoid.

Deshalb habe ich unser Kind auf jedem Langstreckenflug bisher in meinem Arm schlafen lassen, was immer wunderbar geklappt hat. Zur Entlastung hatte ich oft ein Tagetuch um die Schulter geschlungen, wodurch meine Arme entlastet wurden. Auch darf man alle Arten von Babytragen an Bord nutzen. Das Baby-Bassinet haben wir früher auch deshalb nicht genutzt, weil man das Kind bei jedem Aufleuchten der Anschnallzeichen wieder herausholen, auf den Schoß nehmen und mit dem Babygurt anschnallen muss. Da wir bereits viele Flüge hatten, während denen die Anschnallzeichen praktisch pausenlos an waren, hätte das Baby-Bassinet in unseren Augen einfach keinen Sinn gemacht.

Ihr merkt bereits, ich bin kein Fan der Baby-Bassinets. Es soll aber viele Eltern geben, die gerne mit ihnen fliegen. Für diese ist es wichtig, zu wissen, dass Baby-Bassinets von Scoot nicht angeboten werden. Ihr seht aber, es gibt Alternativen.

Mein Tipp: Da man sich Kissen oder Decken bei Scoot extra dazubuchen muss, macht es Sinn, ein Deckchen und/oder ein Kissen für die Kleinen mitzunehmen, um ihnen das Schlafen so angenehm und gemütlich wie möglich zu gestalten.

Dürfen Autositze im Flugzeug verwendet werden?

Ja. Kinder im Alter zwischen sechs Monaten und drei Jahren dürfen auf einem vorwärtsgerichteten, für Flugzeuge zugelassenen Kinderautositz fliegen. Voraussetzung hierfür ist, dass für Kinder unter zwei Jahren ein eigener Sitz gebucht wurde. Kinder ab zwei benötigen diesen ja sowieso. Außerdem ist (ausschließlich) der CARES Flugzeug-Sicherheitsgurt für Kinder zugelassen. Andere Gurtsysteme und Sitzerhöhungen dürfen aus Sicherheitsgründen nicht benutzt werden.

Dürfen JetKids und andere Sitzverlängerungen und Flugzeugbetten bei Scoot benutzt werden?

Ja. Viele Eltern mit Kindern reisen auf der Langstrecke gerne mit Sitzverlängerungen oder Flugzeugbetten, zum Beispiel mit den beliebten JetKids. Nicht alle Airlines erlauben die Nutzung solcher, Scoot gehört aber glücklicherweise zu den Carriern, welche die Nutzung erlauben. So können die Kleinen sich auf der Langstrecke gemütlich ausbreiten und hinlegen, und im Idealfall viel schlafen.

Was kann man am Flughafen in Singapur während eines langen Zwischenstopps machen?

Gute Neuigkeiten: Egal wie lang Euer Zwischenstopp ist, am Changi Airport wird Euren Kindern bestimmt nicht langweilig. Hier gibt es allerhand Unterhaltung für Familien, und das meiste hiervon ist sogar kostenlos. Am Flughafen in Singapur gibt es mehrere große Indoor-Spielbereiche, ein Malatelier für die Kleinen, den Schmetterlingsgarten mit wunderschönen Schmetterlingsarten, die man ganz ohne Glasscheibe aus nächster Nähe bestaunen kann, ein kostenloses Kino, Videospiel-Ecken, mehrere botanische Gärten und vieles mehr. Für längere Aufenthalte kann ich das Schwimmbad sehr empfehlen, in dem man für umgerechnet ca. zehn Euro Eintritt ein paar Stunden im kühlen Nass verbringen, und dabei den Flugzeugen beim Starten und Landen zusehen kann, was definitiv ein Highlight für alle Kleinen ist. Es gibt außerdem zahlreiche Babyräume, Ruhemöglichkeiten, und ein Transithotel, das man für mehrere Stunden (auch tagsüber) buchen kann.  Scoot Direktflug Berlin Singapur Dreamliner

Eignet sich Scoot für eine Reise mit Baby oder Kleinkind? Mein Fazit: Ja, definitiv. Wie bei Low-Cost-Airlines so üblich, kann man sich bei Scoot den Flug ganz nach seinen Wünschen zusammenstellen, und selbst entscheiden, was man an Gepäck, Mahlzeiten und Zusatzleistungen benötigt. Meinen ausführlichen Flugbericht findet Ihr übrigens hier, und in diesem Artikel findet Ihr außerdem allgemeine Tipps zum Fliegen mit Baby.

Zu guter Letzt ein Tipp für Reisende ohne Kinder oder für müde Eltern: In der ScootInSilence-Zone sitzen nur Erwachsene und Kinder über zwölf Jahren. Wer also gerne seinen Langstreckenflug in größtmöglicher Ruhe hinter sich bringen will, der sollte sich einen Platz hier buchen. Es soll Eltern geben, die ihre Langstreckenflüge in Schichten teilen, wobei zunächst ein Elternteil bei den Kindern, und der andere in einem ruhigeren Bereich des Flugzeuges sitzt (das kann zum Beispiel die ScootInSilence-Zone, oder auch die Business-Class – bei Scoot auch ScootBiz genannt – sein). Nach einer gewissen Zeit wird dann gewechselt, sodass jeder sich für einige Stunden ausruhen oder in Ruhe lesen und Filme gucken kann. Scoot Direktflug Berlin Singapur Dreamliner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Werdet Facebook-Fan von ferntastisch.de!schliessen
oeffnen