Ein Tag an der Anse Source d’Argent auf La Digue

Anse Source d'Argent La Digue Seychellen

Als wir unsere Reise auf die Seychellen geplant haben, war sofort klar, welchen Ort wir dort unter allen Umständen besuchen wollten: die Anse Source d’Argent auf der Insel La Digue. Dieser Strand wird oft als der schönste der ganzen Welt bezeichnet, und ich kann durchaus verstehen, warum. Auch wenn Hawaii und die Malediven für mich einmalig und unvergleichlich sind, so hat dieser Strand schon eine ganz besondere Ausstrahlung, mit seinen riesigen Granitfelsen und dem seichten, klaren Wasser. Anse Source d'Argent La Digue

Wie fast alle anderen Besucher auch, sind wir mit der Fähre von Praslin aus nach La Digue gekommen. Da es nach La Digue keine Flugverbindung gibt, und man höchstens per Helikopter anreisen kann, nutzen fast alle – egal ob Tagesbesucher, oder solche, die mehrere Tage bleiben – die Fährverbindung auf die Insel. Die Fähre von Praslin nach La Digue und in die entgegengesetzte Richtung fährt von Montag bis Freitag siebenmal täglich, am Samstag achtmal und sonntags fünfmal. Wir haben die zweite Fähre des Tages – um 9 Uhr – genommen. Wenn man die erste oder zweite Fähre nimmt, kommt man vor den Besucherströmen an der Anse Source d’Argent an, und kann den Strand noch etwas in Ruhe genießen. Anse Source d'Argent La Digue Seychellen

Wir waren an einem Montag dort, und haben uns direkt nach unserer Ankunft mit der Fähre zu Fuß auf den Weg gemacht. Mit dem Fahrrad ist man natürlich schneller, aber mit Baby in der Trage mussten und wollten wir laufen, was auch sehr schön war. Wir haben ungefähr eine halbe Stunde gebraucht, um die etwas mehr als zweieinhalb Kilometer zurückzulegen. Alle Radfahrer können sich übrigens direkt am Hafen schnell, unkompliziert und günstig Fahrräder ausleihen.

Die Anse Source d’Argent liegt im Park L’Union Estate, und der Strand ist der einzige der Seychellen, für den man Eintritt zahlen muss. Die 100 Rupien für den Parkeintritt – umgerechnet ungefähr 6,50 Euro – lohnen sich aber allemal, außerdem besteht der Park nicht nur aus dem Strand, sondern beheimatet unter anderem auch eine Vanille- und Kokosnussplantage, ein Gehege mit Riesenschildkröten, und ist ein toller Ort, um etwas über die Geschichte der Insel zu lernen. Anse Source d'Argent La Digue Seychellen

Viele Hinweisschilder führen zum berühmten Strand, und wir waren wahnsinnig aufgeregt, bevor wir ihn das erste Mal mit eigenen Augen sehen durften. Als es dann endlich so weit war, waren wir erst einmal platt von den unglaublich hohen Granitfelsen, die in der Realität noch viel größer sind als man es sich ausmalt. Das Meer dort ist so unglaublich klar, flach und ruhig, dass wir direkt hineingelaufen sind. Die Abkühlung war nach der Wanderung doppelt schön, und das Wasser ist so seicht, dass wir sehr weit hineinlaufen konnten, ohne das schlafende Baby in der Trage nass zu machen oder aufzuwecken. Anse Source d'Argent La Digue Seychellen

Vom Wasser aus sieht der Strand nochmal anders aus, und die hohen Palmen hinter den Granitfelsen kommen aus dieser Perspektive besonders schön zur Geltung. Die Granitfelsen unterteilen den Strand in mehrere Abschnitte, und an jedem sieht es etwas anders aus. Hinter den Felsen führen kleine Wege entlang, die die Strandabschnitte verbinden, und wir haben dort im Schatten auf den Felsen ein paarmal pausiert, weil es auch dort einfach wunderschön war. An der Anse Source d’Argent gibt es einfach keine Stelle, die nicht schön ist (abgesehen vielleicht von dem riesigen Berg Plastikflaschen auf dem Parkgelände, aber der liegt eigentlich nicht am Strand). Eigentlich sollte es ja für jeden selbstverständlich sein, aber bitte nehmt Euren Müll restlos wieder mit, und entsorgt ihn ordnungsgemäß. Sicher wisst Ihr es, aber herumliegender oder -treibender Plastikmüll hat für Natur und Tiere verheerende Konsequenzen. Anse Source d'Argent La Digue Seychellen

Der Strand eignet sich übrigens ganz wunderbar zum Schnorcheln. Da das Wasser sehr seicht ist, kann man hier auch toll mit kleinen Kindern baden und spielen. Allgemein ist der Strand in meinen Augen ideal zum Besuch mit Baby geeignet, da die Felsen und Bäume viel Schatten spenden, und man der Sonne nicht komplett ausgeliefert ist. Diese brennt nämlich gerade am Wasser erbarmungslos, weshalb Ihr unbedingt an genügend Getränke und Sonnenschutz denken solltet. Anse Source d'Argent La Digue Seychellen

Auch mein reiselustiges Brautkleid durfte natürlich mit an den traumhaften Strand. Apropos Brautkleid: An der Anse Source d’Argent wird oft geheiratet – und damit meine ich richtig  oft. Drei Brautpaare haben wir während unseres Besuches gesehen. Bei der Kulisse ist das nur verständlich, denn der Ort ist praktisch ein Garant für bilderbuchartige Erinnerungen und perfekte Hochzeitsbilder. Anse Source d'Argent La Digue Seychellen Anse Source d'Argent La Digue Seychellen Anse Source d'Argent La Digue Seychellen

Viele Besucher der Seychellen verbringen direkt ein paar Tage auf La Digue, was ich absolut nachvollziehen kann. Da die Insel jedoch eine Fahrradinsel ist, und wir mit unserer Tochter, die zum Reisezeitpunkt neun Monate alt war, unmöglich Fahrrad fahren konnten, haben wir uns dafür entschieden, die Insel nur für einen Tag zu besuchen. Für uns war das gut so, aber wenn wir irgendwann nochmal auf die Seychellen reisen, werden wir mit Sicherheit länger auf La Digue bleiben. Anse Source d'Argent La Digue Seychellen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Werdet Facebook-Fan von ferntastisch.de!schliessen
oeffnen